FSG-Titting

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Preisschießen

Stroh 2018

E-Mail Drucken PDF

Bei der Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft Anlauterthal Titting traten heuer 72 Schützen zum Strohschießen an die Stände. Zu der gutbesuchten Preisverteilung im Baumann-Saal konnte Schützenmeister Richard Eder, den Schützenkommissar Georg Gerner und den Pistolenreferenten des Gaues Josef Lindl begrüßen, sowie zahlreiche Ehrenmitglieder des Vereins. 

Auf die Punktpreise gab Florian Finsterer mit einem 8,4 Teiler den besten Schuss ab, und konnte sich als erster etwas von den begehrten Sachpreisen aussuchen. Josef Alberter mit 9,4 Teiler und Johannes Hegenberger (13,0 T) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

 

Florian Finsterer gab mit einem 6,4 Teiler auf die Strohscheibe den besten Schuss ab und konnte auch hier das erste Strohpäckchen aussuchen. Die weiteren Strohpäckchen gingen an Josef Alberter, Lukas Laumeyer, Gerhard Buchinger, Conny Alberter, Georg Gerner und Christa Benz, die jeweils mit Ihrem Schuss einem festgelegten Teiler am Nähesten kamen. Zu jedem Päckchen, die wieder vom Gesellschaftsausschuß gemacht wurden, gab es einen lustigen Text über den Inhalt des Päckchens.

 

 

Neben den Strohpäckchen und Sachpreisen gab es auch eine Reihe von Scheiben und Pokalen zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Daniela Paal, erzielte Valerian Gebhart (38,3 Teiler), gefolgt von Petra Hegenberger (149,9 T) und Leonhard Eder (202,6 T). Julia und Florian Puchtler stifteten eine Hochzeitsscheibe. Diese errang Florian Finsterer (44,4 Teiler) vor Tanja Schlapps (47 T) und Katharina Hüttinger (58,4 T). Die Puzzlescheibe, gestiftet von Marktrat Markus Wiesent sicherte sich Josef Baumann (72 Teiler) vor Peter Wegrampf (80,2 T) und Katja Hölzel (115,3 T).

 

Der Schülerpokal ging an Juri Gebhart (407,1). Stefanie Kössler (478,1T) und Rebecca Baumann (643 T) folgten auf den weiteren Plätzen.

 

Den Jugendwanderpokal errang Louisa Lederer mit einem 260,3 Teiler, vor Anna Baumann (347,5 T) und Rebecca Baumann (421,7 T).


 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Januar 2018 um 09:04 Uhr
 

Kirchweih 2017

E-Mail Drucken PDF

Kirchweihsauschießen in Titting

Titting (heg) Zum traditionellen Kirchweihsauschießen der Kgl. Priv. FSG Titting fanden sich 73 Schützen an den Ständen ein. Den besten Schuß auf die Kirchweihsau gab Peter Wegrampf mit einem 8,0 Teiler ab und konnte den größten Fleischpreis (Hammer) mitnehmen. Josef Alberter (12,5 T) und Dominik Hegenberger (12,6 T) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Sportleiter Andreas Schiegl übergab bei der gutbesuchten Preisverteilung im Tittinger Schützenhaus die begehrten Fleischpreise. Zu Beginn bekam jeder Anwesende ein Paar Bratwürste mit Kraut von der FSG Titting spendiert.

Bei dem Preisschießen gab es auch noch einige Scheiben zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Ferdinand Rudingsdorfer sicherte sich Josef Alberter mit einem 80,2 Teiler, vor Petra Hegenberger (95,5 T) und Michael Baumann (115 T).

Bei der Nicht-Aktivenscheibe gab es drei Preise zu gewinnen. Tanja Alberter erzielte den besten Teiler (14,8 T). Christa Benz und Rudi Hegenberger waren die weiteren Gewinner der Preise.

Für die Nachwuchsschützen gab es auch einen Schülerpokal zu gewinnen. Dieser ging an Johanna Baumann mit einem 260 Teiler. Michael Treffer (600 T) und Stefanie Kößler (632 T) folgten auf den Plätzen 2 und 3.

 

Königsschiessen 2017

E-Mail Drucken PDF

Georg Gerner erringt Königswürde

Johanna Baumann Jugendkönigin -

Vereinsmeister und langjährige Mitglieder geehrt

Titting (heg) Georg Gerner ist der neue Schützenkönig der Tittinger Feuerschützen- gesellschaft. Sie setzte sich mit einem 63,0 Teiler unter den insgesamt 57 teilnehmenden Schützen vor Leonhard Eder (132,4 T) und Johannes Hegenberger (287 T) durch.

Johanna Baumann wurde mit einem 161 Teiler Jugendkönigin vor Juri Gebhart (216T) und Michael Treffer (372 T).

Bei der Königsproklamation im Baumann-Saal nahm 1. Schützenmeister Richard Eder mit den Sportleitern Daniel Scholz und Andreas Schiegl die Preisverteilung vor und übereichte die Königsketten.

Nach einem gemeinsamen Essen wurden auch die Preise auf die Meisterserien in den jeweiligen Klassen vergeben.

Meister Luftgewehr Schützenklasse wurde Johannes Hegenberger mit 95 Ringen vor Daniel Scholz (94 R) und Lukas Laumeyer mit 93 Ringen. Meister Damenklasse Daniela Paal (98 R) verwies Katharina Hüttinger (95 R ) und Manuela Treffer (90 R) auf die Plätze. Dominik Hegenberger konnte mit 89 Ringen Jugendmeister werden. In der Schülerklasse wurde Michael Treffer mit 89 Ringen Meister vor Anna Baumann (84 R) und Juri Gebhart (84 R). Meister mit der Luftpistole wurde Florian Finsterer (90 R) gefolgt von Josef Baumann (89 R) und Hans Englhardt (88 R). In der Altersklasse wurde Josef Alberter mit 95 Ringen Meister vor Martin Kößler (92 R) und Gerhard Buchinger (81 R).

Bei dem Preisschießen gab es auch eine Reihe von Scheiben und Pokalen zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Michael Baumann erzielte Michael Bauernfeind (84,4 Teiler) vor Peter Scholz (151 T) und Johannes Hegenberger (176 T). Anja und Michael Bauernfeind spendeten eine Kindstaufscheibe. Diese errang Josef Baumann (41,7 Teiler) vor Hans Englhardt (115 T) und Michael Bauernfeind (175 T).

Die Aufstiegsscheibe gestiftet von Jakob Bösl ging an Daniela Paal (17 T) vor Josef Alberter (39 T) und Johannes Hegenberger (54T). Die Scheibe anlässlich des 10. Gutmann-Cups ging an Valerian Gebhart (73,5 T) vor Daniela Paal (87,6 T) und Christa Benz (126,8 T).

Auf die Nichaktiven-Scheibe erzielte Josef Lindl mit einem 68,4 Teiler das beste Blatt‘l.

Bürgermeister Andreas Brigl stiftete eine Scheibe zur 60-jährigen Wiedergründung der FSG Titting. Diese konnte Georg Gerner mit einem 60,7 Teiler erringen. Josef Alberter (93 T) und Katharina Hüttinger (133 T) waren die nächst platzierten.

Für die älteren Schützen (ab 55 Jahren) gab es eine Auflegerscheibe zu gewinnen. Diese ging an Rupert Edert (63,5 T) vor Leonhard Eder (131 T) und Hans Englhardt (228 T). Den Luftpistolenwanderpokal konnte sich Leonhard Eder mit einem 50 Teiler sichern, vor Hans Englhardt (79,7 T) und Florian Finsterer (82,5 T). Der Jugendpokal ging an Dominik Hegenberger (223 T). Anna Baumann (124 T) gewann den Schülerpokal vor Rebecca Baumann (182 T) und Johanna Baumann (274 T)

Den Damenwanderpokal erhielt Daniela Paal mit einem 131,8 Teiler vor Katharina Hüttinger (184 Teiler) und Anita Scholz (321 T).

Außerdem gab es heuer wieder eine Überraschungsscheibe, auf die jeder einen Schuss abgeben konnte. Dabei gab es 3 Preise zu gewinnen, die einem Schuss des Schützenkönigs am nähesten kamen. Christa Benz hatte hier den Glückstreffer mit 1138 Teiler.

 

Die Könige und Scheibengewinner der FSG Titting (von rechts): Schützenmeister Eder, Valerian Gebhart, Sportleiter Daniel Scholz, Jugendkönigin Johanna Baumann, Michael Bauernfeind, Schützenkönig Georg Gerner, Josef Baumann, Rebecca Baumann, Daniela Paal, Leonhard Eder und 2. Schützenmeister Michael Templer

EHRUNGEN:

Die Königsfeier der Tittinger Feuerschützen stand ganz im Zeichen der Wiedergründung des Vereins vor 60 Jahren. Hierfür wurden Mitglieder ausgezeichnet und geehrt. Für 60 Jahre Vereinstreue erhielten Ehrennadel und Urkunde: Josef Baumann, Johann Kürzinger, Johann Kraus und Michael Rudingsdorfer. Außerdem konnte die FSG Titting noch folgende Personen für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit ehren: Andreas Kirschner, Karl Thumann, Franz Kraus, Johann Schiegl, Armin Wiesent und Fritz Gutmann. Auch sie erhielten Ehrennadel und Urkunde.

Mit dem Fahnenehrenzeichen in Gold wurde Fähnrich Erhard Scholz und seine Begleiter

Martin Kößler und Rudolf Hegenberger ausgezeichnet.

 


Schützenmeister Richard Eder, 1.Bgm Andreas Brigl mit den Geehrten,

(vordere Reihe): Hans Kürzinger, Josef Baumann, Johann Kraus und Michael Rudingsdorfer,

(hinten): Andreas Kirschner, Franz Kraus, Karl Thumann und 2.Schützenmeister Michael Templer

 


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. Juli 2017 um 11:13 Uhr
 

Strohschießen 2017

E-Mail Drucken PDF

Strohschießen der FSG Titting

Titting Zum Strohschießen der Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft Anlauterthal Titting traten heuer 71 Schützen an die Stände. Bei der gutbesuchten Preisverteilung im Baumann-Saal konnte Schützenmeister Richard Eder, den Schützenkommissar Georg Gerner, Marktrat Markus Wiesent und den Pistolenreferenten des Gaues Josef Lindl begrüßen, sowie zahlreiche Ehrenmitglieder des Vereins.

Auf die Punktpreise gab Jonas Englert mit einem 3,6 Teiler den besten Schuss ab, und konnte sich als erster etwas von den begehrten Sachpreisen aussuchen. Lorenz Branner mit 9,0 Teiler und Daniel Scholz (14,0 T) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Richard Wegrampf gab mit einem 54,4 Teiler auf die Strohscheibe den besten Schuss ab und konnte das erste Strohpäckchen aussuchen. Die weiteren Strohpäckchen gingen an Michael Treffer, Benno Alberter, Michael Bauernfeind, Heidi Scholz, Christa Benz und Petra Hegenberger, die jeweils mit Ihrem Schuss einem festgelegten Teiler am nähesten kamen. Zum jedem Päckchen, die wieder vom Gesellschaftsausschuß gemacht wurden, gab es einen lustigen Text über den Inhalt des Päckchens.

Neben den Strohpäckchen und Sachpreisen gab es auch eine Reihe von Scheiben und Pokalen zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Andreas Schiegl, erzielte Daniela Paal (95,6 Teiler) vor Gerhard Buchinger (99,3 T) und Andrea Staud (109,1 T). Tanja und Michael Gutmann stifteten eine Hochzeitsscheibe. Diese errang Daniel Scholz (58,3 Teiler) vor Louisa Lederer (88,5 T) und Florian Finsterer (115,4 T). Die Puzzlescheibe, gestiftet von Marktrat Markus Wiesent erhielt Andrea Staud (36,1 Teiler) gefolgt von Max Branner (90,9 T) und Florian Finsterer (104,6 T).

Monika und Peter Wegrampf stifteten eine Kindstaufscheibe. Diese ging an Albert Hüttinger (78,4 T) vor Andrea Staud (82 T) und Max Englhardt (182,8 T)

Auf die Kindstaufscheibe, gestiftet von Andrea Staud und Jonas Englert, gab Josef Alberter den besten Schuss ab (47,4 T), gefolgt von Anita Scholz (119,2 T) und Andea Staud (125,2 T)

Der Schülerpokal ging an Stefanie Kössler (212,7 T). Sebastian Kössler (255,2 T) und Rebecca Baumann (452 T) folgten auf den weiteren Plätzen.

Den Jugendwanderpokal konnte sich Tanja Alberter mit einem 364 Teiler sichern, vor Dominik Hegenberger (389,9 T) und Wolfgang Scholz (2568 T).


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. Januar 2017 um 13:16 Uhr
 

Kirchweihsauschießen 2016

E-Mail Drucken PDF

 


 

Kirchweihsauschießen bei den Tittinger Feuerschützen

Titting (heg) Die Kgl. Priv. FSG Titting führte auch heuer wieder das traditionelle Kirchweihsauschießen durch. 73 Schützen fanden sich an den Ständen ein. Den besten Schuß auf die Kirchweihsau gab Rebecca Baumann mit einem 8,5 Teiler ab und konnte den größten Fleischpreis (Hammer) mitnehmen. Lukas Laumeyer (12,2 T) und Franz Josef Lindl (18,0 T) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Sportleiter Andreas Schiegl übergab bei der gutbesuchten Preisverteilung im Tittinger Schützenhaus die begehrten Fleischpreise. Zu Beginn bekam jeder Anwesende ein Paar Bratwürste mit Kraut von der FSG Titting spendiert.

Bei dem Preisschießen gab es auch noch einige Scheiben zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Franz Lutz ging an Ferdinand Rudingsdorfer mit einem 91,9 Teiler, vor Max Branner (178,1 T) und Martin Kößler (239,2 T). Josef Alberter spendete eine Geburtstags- scheibe zu seinem 50. Geburtstag. Diese erhielt Franz Josef Lindl (50,1 T) vor Alexander Bauernfeind (71,1 T) und Lukas Laumeyer (92 T).

Bei der Nicht-Aktivenscheibe gab es fünf Preise zu gewinnen. Rupert Eder erzielte den besten Teiler (169,2 T). Richard Eder, Barbara Scholz, Ludwig Amler und Katja Hölzel waren die weiteren Gewinner der Preise.

Für die Nachwuchsschützen gab es auch einen Schülerpokal zu gewinnen. Dieser ging an Dominik Hegenberger mit einem 202,2 Teiler. Lederer Louisa (263,3 T) und Michael Treffer (358,8 T) folgten auf den Plätzen 2 und 3.

 

Die Scheibengewinner der FSG Titting: (v.l.) 2. Sportleiter Andreas Schiegl, Ferdinand Rudingsdorfer, Ludwig Amler, Katja Hölzel, Anita Scholz, Rupert Eder, Franz-Josef Lindl und Sportleiter Daniel Scholz.

 


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Oktober 2016 um 12:36 Uhr
 


Seite 1 von 4